Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften

Lehrstuhl Bodenökologie - Prof. Dr. Eva Lehndorff

Seite drucken

Priming gegen Trockenstress in saprotrophen filamentösen Pilzen: transkriptomische/ proteomische Reaktionen und die Auswirkungen auf die C-Mineralisation

DFG GU 1818/1-1

Von 05/2017 bis 08/2019

Projektleiter: Alexander Guhr

Mikroorganismen sind regelmäßig mit Trockenstress konfrontiert, mit potenziell negativen Folgen für ihre Funktionen und ihr Überleben. Die Vorbereitung („priming“) auf Stressoren, durch die Speicherung von Informationen aus vorangegangenen Ereignissen, kann ein essentiellen Vorteil in einer sich dynamisch verändernden Umwelt sein. Während „Priming“ bereits intensiv in Pflanzen untersucht wurde, wurden saprotrophe filamentöse Pilze bisher weitestgehend vernachlässigt. Dabei sind sie von enormer Bedeutung für die Kohlenstoffmineralisation und können auch in sehr trockenen Böden noch hohe Mineralisationsleistungen zeigen. Das Wissen über die Regulation von „Priming“ in Pilzen kann dabei helfen ihren Einfluss auf die Bodenbiogeochemie in trockenen Böden besser zu verstehen. Ziel des Projekts ist es zu untersuchen, ob „Priming“ das Überleben von saprotrophen filamentösen Pilzen unter Trockenstress beeinflusst und welche Änderung dies auf der transkriptionellen und translationellen Ebene hervorruft. Außerdem wird untersucht, wie dies die Mineralisation von organischem Material beeinflusst.

FacebookTwitterYoutube-KanalBlogKontakt aufnehmen
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen