Bäche bieten Lebensraum für eine Vielzahl an Tieren und Pflanzen, und sie sind vom Klimawandel besonders betroffen. Im Projekt AquaKlif - Einfluss multipler Stressoren auf Fließgewässer im Klimawandel untersuchten wir, wie sich steigende Temperaturen, eingeschwemmte Feinsedimente und schwankende Abflussmengen auf den Lebensraum Bach auswirken. Was dies für die Praxis bedeutet, diskutieren wir auf verschiedenen Ebenen. AquaKlif wurde 2018-2023 durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Bayerischen Klimaforschungsnetzwerks (bayklif) gefördert, mit Übergangsfinanzierung in 2024.

  

Aktuelles
www.mainflussfilmfest.de

Main FlussFilmFest shorts 2024

Im März 2024 findet entlang des Mains zum zweiten Mal ein FlussFilmFest statt, das Menschen von der Vision lebendiger Flüsse begeistern und ins Gespräch bringen will. Auftakt ist im Cineplex in Bayreuth am 14. März 2024, es folgen Lichtenfels (15.3), Würzburg (16.3), Bamberg & Zeil a.Main (17.3), Gemünden a.Main (20.3.) sowie Marktheidenfeld (24.3.). Gezeigt wird unter anderem die AquaKlif-Forschungs-Doku "Bayerns Bächen geht die Luft aus", mit anschließendem Gespräch mit Protagonisten und dem Regisseur. Alle Informationen unter:


>>Link...
https://app.guestoo.de/public/event/invited/APT2M-Z5XJW-JRAX3

Symposium "Wasser, Seen, Zukunft"

Anlässlich des Weltwassertags findet am  22./23. März in Hof das Symposium "Wasser, Seen und Zukunft. Herausforderungen an Wissenschaft, Praxis und Politik" statt. Es wird gemeinsam organisiert von T+I Consult als Netzwerkmanager des internationalen ZIM-Innovationsnetzwerks „Water4All – Schutz der Süßwasserressourcen“, der Universität Bayreuth, der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg und der Water is Right Foundation. Aus dem AquaKlif-Verbund sind Prof. Jürgen Geist und Prof. Stefan Peiffer im Programm aktiv. Infos und Anmeldung unter:


>>Link...
https://ubtaktuell.uni-bayreuth.de/von-pflanzen-lernen-wasserstrategien-im-klimawandel-ddce3cc77f21a3db

BNE-Projekt: Von Pflanzen lernen - Wasserstrategien im Klimawandel

Das BNE-Projekt im Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth nutzt den evolutionär entwickelten „Ideenreichtum“ von Pflanzen aus trocken-warmen Klimazonen zur Anpassung an Wassermangel als Aufhänger, um Strategien und Handlungsoptionen für uns Menschen abzuleiten. Die Umweltbildungsmaßnahme wurde 2022 im Forschungsprojekt AquaKlif gemeinsam mit dem ÖBG entwickelt, die Umsetzung vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert. Bericht in "UBT aktuell" unter:


>>Link...
https://www.bayceer.uni-bayreuth.de/au/

Fundgrube: Wissenswertes rund um Auen

Zum Main FlussFilmFest im März 2023 wurde der Webauftritt des in Bayreuth zur Landesgartenschau 2016 gestalteten Auenlehrpfads aktualisiert. Hier findet sich jede Menge Wissenswertes rund um die Bedeutung der Auen für Biodiversität, Stadtklima und Wasserregulierung im Klimawandel.


>>mehr...
Forschung
https://www.nature.com/articles/d41586-023-00216-9

Aufruf in "Nature": Schutz von Grundwasser & Biodiversität zusammendenken

Im Dezember 2022 nahm Jürgen Geist am UN-Gipfel zur Biodiversität in Montréal teil, während Johannes Barth zur gleichen Zeit am UN-Gipfel zum Grundwasser in Paris teilnahm. Zweifelsohne gibt es wichtige – aber kaum erforschte – Verbindungen zwischen beiden Themen, und das Projekt AquaKlif liefert ein gutes (wenn auch viel zu seltenes) Beispiel dafür, wie man einige davon angehen kann. Dies führte zu einer kurzen Korrespondenz in der Zeitschrift Nature. Es liegt auf der Hand, dass wir mehr Projekte brauchen, die in diese Richtung arbeiten.


>>mehr...
Aktuelles
https://region-bayreuth.de/rahmenveranstaltung/2024-wassermonat-maerz-aktionen-region-bayreuth-7pm4pd

Wassermonat März in Bayreuth: Beiträge aus der Forschung

Rund  um das 2024 zum zweiten Mal stattfindende Main FlussFilmFest gibt es im "Wassermonat März" in Bayreuth und Region ein umfangreiches Programm aus Kunst, Kultur und Wissenschaft. Aus der Wissenschaft gibt es Beiträge zu Fließgewässerschutz (14.3.). Auen-Renaturierung (21.3.), zu Wasserstrategien im Klimawandel (15.3.) und zu Mikroplastik (14.3.). Das Gesamtprogramm findet sich unter:


>>Link...
https://www.bfn.de/pressemitteilungen/auenrenaturierungen-erfolge-standardisiert-bewerten

Auenrenaturierungen: Erfolge standardisiert bewerten

Wie entwickelt sich die biologische Vielfalt an renaturierten Uferabschnitten und in wiederhergestellten Flussauen? Welche Renaturierungsmaßnahmen erweisen sich als besonders wirksam? Eine Veröffentlichung des Bundesamts für Naturschutz (PDF) stellt ein neues standardisiertes Verfahren vor, mit dem sich der Erfolg von Renaturierungsmaßnahmen für Flora und Fauna an Ufern und in Auen nachvollziehbar bewerten lässt. Zur Pressemeldung:


>>Link...
https://www.lfu.bayern.de/wasser/starkregen_und_sturzfluten/hinweiskarte/index.htm

Sturzflut-Hinweiskarte für Bayern veröffentlicht

Anfang Februar 2024 wurde für Bayern eine landesweite Gefahrenkarte zum Hochwasserschutz bei Starkregen veröffentlicht. Kommunen und Bevölkerung können hier einsehen, wo bei extremem Regen Sturzfluten zu erwarten sind und wo sich Wasser aufstauen wird. Mit dieser Grundlage kann das lokale und regionale Risikomanagement für Starkregen verbessert werden. Weitere Informationen und Link zur Karte auf der Webseite des Bayerischen Landesamts für Umwelt:


>>Link...
Forschung
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/hyp.14991

Neuronale Netzwerke zur Vorhersage von Wassertemperaturen

In einer Studie in der Fachzeitschrift Hydrological Processes nehmen Konstantina Drainas und Co-Autor*innen aus AquaKlif die Vorhersage der Wassertemperatur in Bach-Oberläufen mithilfe Künstlicher Neuronaler Netzwerke unter die Lupe: Wie genau und verlässlich ist dies auf Basis frei verfügbarer Ausgangsdaten aus den Einzugsgebieten möglich?


>>mehr...
In den Medien
https://www.youtube.com/watch?v=DI5toyyNhXE

Forschungs-Doku weiter aktuell: "Bayerns Bächen geht die Luft aus"

In der halbstündigen Sendung "Bayerns Bächen geht die Luft aus" dokumentierte Regisseur Jan Kerckhoff im Jahr 2022 Forschungsarbeiten aus AquaKlif an den Original-Standorten. Der Film bietet einen guten Einblick in die Thematik.


>>mehr...

Zum Weltwassertag: Wasser in der Fläche halten

Anlässlich des Weltwassertags interviewte Redakteur Gunter Becker vom Nordbayerischen Kurier Prof. Dr. Stefan Peiffer zu den Auswirkungen des Klimawandels auf den Wasserhaushalt, und zu Anpassungsoptionen: "Wir müssen gegensteuern und alle  Möglichkeiten nutzen, das Wasser in der Fläche zu halten, damit es hier versichkern kann" Das Bild zeigt den beispielhaften Wasserrückhalt am renaturierten Roten Main. Zum Artikel vom 22. März 2023:


>>mehr...
https://www.3sat.de/wissen/nano/230323-sendung-droht-eine-scharlach-welle-nano-100.html

Forschung zu Waldquellen

Am 23. März sendete die Wissenschaftssendung "Nano" auf 3sat einen Beitrag über die Waldquellen-Forschung von Prof. Carl Beierkuhnlein (zweites Thema, Minute 6-13). Der Beitrag zeigt eine gekürzte Fassung aus der BR-Dokumentation "Bayerns Bächen geht die Luft aus" zur Forschung im AquaKlif-Projekt von Jan Kerckhoff.


>>Link...

 

Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen