Gräsle, W; Beierkuhnlein, C: Temperaturen und Strahlungshaushalt an Waldquellen, Bayreuther Forum Ökologie, 71, 77-85 (1999)
Abstract:

Die als für Quellen als charakteristisch ansgesehene Isothermie konnte an den Quellen des Untersuchungsgebietes nur eingeschränkt gefunden werden. Zwar ist der Temperaturverlauf an solchen helokrenen Quellen im vergleich zu terrestrischen Ökotopen deutlich gedämpft und ausgeglichener, doch sind durchaus diurnale und saisonale Fluktuationen zu bemerken. Diese Temperaturamplituden sind stark durch die Quellschüttung beeinflusst. Der Einfluss des Quellwassers auf die Temperaturverhältnisse der Quellbereiche wird offensichtlich durch das Wasserdargebot gesteuert.

Die Temperaturen sind natürlich auch stark durch die Einstrahlung beeinflusst, welche wiederum an den untersuchten Waldquellen eng mit den Vegetationsstrukturen der umgrenzenden Waldbestände zusammenhängt. Es wurde darüberhinaus der deutliche Einfluss der Vegetationsstrukturen der Quellbereiche selbst auf die oberflächennahen Strahlungsverhältnisse aufgezeigt.

Aktuelle Termine

BayCEER-Kolloquium:
Mo. 20.11.2017
Biogenic contributions to secondary organic aerosol
Do. 23.11.2017
Death and deception: The ecology and evolution of carrion flowers
Do. 30.11.2017
Improving land models through the use of surface temperature evaluations
Do. 07.12.2017
Diversification dynamics – 501 Hypericum species and the phylogenetic approach
Ökologisch-Botanischer Garten:
So. 03.12.2017
Von Anis bis Zimt: Gewürze im Lebkuchen
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 977.8 hPa
Lufttemperatur: 3.2 °C
Niederschlag: 0.3 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 17m): 4.3 km/h
Wind (Max.): 7.9 km/h
Windrichtung: S

...mehr
Globalstrahlung: 27 W/m²
Lufttemperatur: 0.1 °C
Niederschlag: 0.1 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 32m): 9.3 km/h
Wind (Max.): 21.6 km/h

...mehr