StUMV: BayÖkotox Teilprojekt 5

Einfluss von Feinstaub auf Pflanzen

Von 02/2021 bis 01/2023

Projektleiter: Stephan Clemens
Projektpartner: Walter Krenkel

Eine wesentliche Quelle ultrafeiner Partikel ist der Straßenverkehr, z.B. durch Bremsenabrieb. Bremsenabrieb kann in städtischen Umgebungen für mehr als die Hälfte der nicht durch Verbrennungsprozesse freigesetzten Partikel verantwortlich sein. Diese größtenteils metallischen Feinstäube können in die Blätter von Pflanzen aufgenommen und dort angereichert werden. Ziel des Projekts ist es, metallische ultrafeine Partikel präzise zu analysieren und erstmals verlässlich die Effekte genau charakterisierter, ultrafeiner Partikel definierter Herkunft auf Pflanzen zu untersuchen.

BayCEER



Homepage: https://www.lfu.bayern.de/analytik_stoffe/bayoekotox/teilprojekte/tp5/index.htm

Aktuelle Termine


Fr. 01.07.2022
3. Bayerische Biodiversitätstage in Bayern 2022
BayCEER-Kolloquium:
Do. 30.06.2022
Plant diversity in a changing world: from individuals to communities
Ökologisch-Botanischer Garten:
Mi. 29.06.2022
Führung | "Klimawandel: Neue Bäume braucht die Stadt"
So. 03.07.2022
Führung | "Mäusedorn und Katzenschwanz: Katzen und Botanik"
Stellenangebote:
Di. 14.06.2022 aktuell
Zwei Nachwuchsgruppen-Leitungsstellen ausgeschrieben
Wetter Versuchsflächen
Luftdruck (356m): 969.1 hPa
Lufttemperatur: 17.5 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 17m): 4.4 km/h
Wind (Max.): 10.8 km/h
Windrichtung: S

...mehr
Globalstrahlung: -1 W/m²
Lufttemperatur: 18.1 °C
Niederschlag: 0.0 mm/24h
Sonnenschein: <1 h/d
Wind (Höhe 32m): 0.0 km/h

...mehr
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen