Praxisdialog und Umweltbildung

Ergebnisse aus der Forschungsphase von AquaKlif sollen für die Praxis fruchtbar gemacht werden. Dazu werden sie mit Expertinnen und Experten diskutiert, um Handlungsoptionen für die Bewirtschaftung von Fließgewässern sowie deren Umfeld abzuleiten.
Mit gezielten Umweltbildungs-Maßnahmen wird für die Thematik Klimawandel und Landschaftswasserhaushalt bzw. Gewässerökologie sensibilisiert und Handlungswissen an die Hand gegeben. Hinzu kommt die Mitwirkung bei Lehrerfortbildungen sowie themenbezogene Öffentlichkeitsarbeit.

  • Als öffentliche Diskussionsplattform wird das Dialogforum Wasserkontroversen organisiert. In loser Folge diskutieren Fachleuten aus Forschung und Praxis verschiedene Themenschwerpunkte.

  • Als Angebot für Kinder und Jugendliche wurde das Bildungsprojekt "Von Pflanzen lernen: Wasserstrategien im Klimawandel" gemeinsam mit dem Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth konzipiert. Es wird im Kalenderjahr 2022 vom Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert.

  • Der Podcast "Moorminuten" zum Zustand, Schutz und den Möglichkeiten der Renaturierung von Mooren entstand im Frühjahr 2022 mit Co-Finanzierung aus den "Outreach"-Mitteln der Universität Bayreuth.

  • Die BR-Dokumentation "Bayerns Bäche" (Arbeitstitel) unter der Regie von Jan Kerckhoff thematisiert die AquaKlif-Forschungsthemen und wird im Herbst 2022 im Magazin "Gut zu Wissen" ausgestrahlt.
  • Einen Einblick in die gesammelten Aktivitäten des AquaKlif-Teams im Dialog mit Fachpraxis und Öffentlichkeit bietet (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) die Terminliste .
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen