Druckansicht der Internetadresse:

Forum Waldkontroversen

19./20. Oktober 2018, Universität Bayreuth

Seite drucken

Standpunkte und Perspektiven

Freitag 25.10.2019, 13:30- 17:30 Uhr

Vom Spechtbaum bis zum Nationalpark:
Wieviel ungenutzte Waldfläche brauchen wir - und wie soll sie verteilt sein?

ab 13:30 Uhr  Begrüßungskaffee und Registrierung

Andreas Schweiger

14:00 - 14:30 Uhr
Begrüßung: Dr. Gregor Aas

Was betrachten wir als schützenswert - und warum?

Dr. Andreas Schweiger, Ökologe mit Forschungsinteresse im Bereich Naturschutz und Rewilding, akademischer Rat a.Z. am Lehrstuhl Pflanzenökologie, BayCEER/Universität Bayreuth und assoziiertes Mitglied des Zentrums für Biodiversitätsdynamiken ECOINF, Universität Aarhus, Dänemark.


Prof. Dr. Jörg Müller

14:30 - 15:00 Uhr

Ein Plädoyer für effizienteren Waldnaturschutz

Prof. Dr. Jörg Müller, Forstwissenschaftler, Professor für Tierökologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und stellvertretender Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald


Platzhalter Gudula Lermer (PNP)

15:00 - 15:30 Uhr

Waldnaturschutz im bewirtschafteten Wald

Diplomforstwirtin Gudula Lermer, Leiterin des Forstbetriebs Neureichenau bei den Bayerischen Staatsforsten (BaySF) AöR, Vorsitzende des Bayerischer Forstverein e.V.

15:30 bis 16:00 Uhr  Kaffeepause

Olaf Schmidt

16:00 - 16:30 Uhr

Wälder gestalten, Vielfalt erhalten

Olaf Schmidt, Präsident der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft, seit 2002 Mitglied des Deutschen Rates für Landespflege und bis Ende September turnusgemäßer Leiter des Zentrums Wald-Forst-Holz Weihenstephan.


Dr. Norbert Schäffer

16:30 - 17:00 Uhr

Natur- und Artenschutz im Wald – die Sicht des LBV

Dr. Norbert Schäffer, Vorsitzender des Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV), Mitglied des Naturschutzbeirats beim Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, Chefredakteur "Der Falke"


Ernst Detlef Schulze

17:00 - 17:30 Uhr

Biodiversität und Forstbewirtschaftung

Prof. Dr. Detlef Schulze,
Privatwaldbesitzer, Pflanzenökologe und Forstwissenschaftler, ehemaliger Direktor des Max-Planck-Instituts für Biogeochemie in Jena, bis 2004 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats Globale Umweltveränderungen der deutschen Bundesregierung

17:30 bis 18:30 Uhr  Abendimbiss
Podiumsdiskussion
Freitag 25.10.2019, 18:30-20:00 Uhr
Einblicke vor Ort
Samstag 26.10.2019, 9-17 Uhr
FacebookTwitterYoutube-KanalBlogKontakt aufnehmen