Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften

Mikrometeorologie - Prof. Christoph Thomas

Seite drucken

Panguana (Provinz Puerto Inca, Peru)

Automatische Wetterstation, Meter MA-4100 (255 m ü. NHN)

Aktuelle Daten und Diagramme

Die Messdaten werden als 5-Minuten Mittelwerte oder Summen registriert. Die Online-Ansichten werden alle 2 Stunden aktualisiert.

Parameter Graphiken
Lufttemperatur und Luftfeuchte 5 Tage 30 Tage
Niederschlag und Luftdruck 5 Tage 30 Tage
Strahlung und Blitzregistrierung 5 Tage 30 Tage
Windgeschwindigkeit und -richtung 5 Tage 30 Tage

 

Auf einen Blick

Infos zur Station

Inbetriebnahme 13. September 2019
Typ Automatische Wetterstation
Standort Lichtung im tropischen Tiefland-Regenwald
Koordinaten 9.6137° S, 74.9356° W
Besonderheit Messung am Gittermast auf 10m Höhe ü. G.

Pang_Atmos_LupunaPang_Atmos_zoomSira_clouds_crop

Diese Station wurde zur Ergänzung und zum Vergleich mit dem Messnetz in Oberfranken errichtet. Sie stellt eine messtechnische Bereicherung für die seit 1971 bestehende Forschungsstation Panguana, ein Naturschutzgebiet im peruanischen Regenwald dar. Durch ihre Lage in den Tropen steht sie sowohl geographisch als auch klimatisch in starken Kontrast zu den Regionen der westwind-geprägten, temperaten Zone in unseren Breitengraden. Das Klima ist nach Köppen-Geiger noch als (immerfeuchtes) tropisches Regenwaldklima zu beschreiben (Af), auch wenn schon eine erhebliche saisonale Variabilität im Niederschlag auftritt. Aufgrund Ihrer Nähe zur äquatorialen Tiefdruckrinne ist der Standort überwiegend von windschwache Situationen geprägt, im Gegensatz zur Situation in Oberfranken treten kräftigere Winde treten nur durch konvektive Ereignisse auf. Deshalb stellt diese Station eine wertvolle Ergänzung für unseren Schwerpunkt in der Schwachwindforschung dar.


Für Anregungen, Fragen und Hinweise wenden Sie sich bitte an uns: klima@bayceer.uni-bayreuth.de

FacebookTwitterYoutube-KanalBlog
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen