Streams provide habitats for a great diversity of animals and plants, and they are particularly affected by climate change. In the project AquaKlif - Effects of multiple stressors on stream ecosystems during climate change, we investigated how rising temperatures, washed-in fine sediments and fluctuating runoff volumes affect stream habitats. We discuss what this means for practice with different stakeholders. AquaKlif was funded by the Bavarian State Ministry of Science and the Arts within the Bavarian Climate Research Network (bayklif) from 2028-2023, with transitional funding in 2024.

  

News
https://ubtaktuell.uni-bayreuth.de/flussgesundheit

Main FlussFilmFest shorts 2024 - der Auftakt

Im März 2024 fand zum zweiten Mal das  Main FlussFilmFest statt, um Menschen in sieben Städten entlang des Mains von der Vision lebendiger Flüsse zu begeistern und ins Gespräch zu bringen. Beim Auftakt im Franz & Gloria in Bayreuth wurden unter anderem die Forschungs-Dokus "Bayerns Bächen geht die Luft aus" aus AquaKlif und "Mikroplastik auf der Spur" des SFB Mikroplastik gezeigt und diskutiert. Ein Bericht zum Event findet sich unter:


>>Link...
https://ubtaktuell.uni-bayreuth.de/von-pflanzen-lernen-wasserstrategien-im-klimawandel-ddce3cc77f21a3db

BNE-Projekt: Von Pflanzen lernen - Wasserstrategien im Klimawandel

Das BNE-Projekt im Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth nutzt den evolutionär entwickelten „Ideenreichtum“ von Pflanzen aus trocken-warmen Klimazonen zur Anpassung an Wassermangel als Aufhänger, um Strategien und Handlungsoptionen für uns Menschen abzuleiten. Die Umweltbildungsmaßnahme wurde 2022 im Forschungsprojekt AquaKlif gemeinsam mit dem ÖBG entwickelt, die Umsetzung vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert. Bericht in "UBT aktuell" unter:


>>Link...
Research
https://www.nature.com/articles/d41586-023-00216-9

Nature Correspondence: Integrate strategies to save biodiversity and groundwater

In December 2022 Jürgen Geist participated in the UN summit on Biodiversity in Montréal while at the same time Johannes Barth participated in the UN summit on Groundwater in Paris. Doubtlessly, important — but hardly explored— links exist between both topics and the project AquaKlif gives a good (albeit far too rare) example on how to address some of them. This led to a brief correspondence in the journal Nature. Clearly, we need more projects that work in this direction.


>>more...
News
https://www.un.org/en/observances/water-day

Weltwassertag 2024

Der jährlich zum Weltwassertag erscheinende Bericht der UN steht 2024 unter dem Motto Water for Prosperity and Peace: "Wasser kann Frieden schaffen oder Konflikte auslösen. Wenn Wasser knapp oder verschmutzt ist oder wenn Menschen um den Zugang kämpfen, können Spannungen entstehen. Wenn wir im Bereich Wasser zusammenarbeiten, können wir den Wasserbedarf aller ausgleichen und zur Stabilisierung der Welt beitragen" - dies gilt für die internationale Diplomatie bis hin zu Maßnahmen auf lokaler Ebene.


>>more...
https://www.bfn.de/pressemitteilungen/auenrenaturierungen-erfolge-standardisiert-bewerten

Auenrenaturierungen: Erfolge standardisiert bewerten

Wie entwickelt sich die biologische Vielfalt an renaturierten Uferabschnitten und in wiederhergestellten Flussauen? Welche Renaturierungsmaßnahmen erweisen sich als besonders wirksam? Eine Veröffentlichung des Bundesamts für Naturschutz (PDF) stellt ein neues standardisiertes Verfahren vor, mit dem sich der Erfolg von Renaturierungsmaßnahmen für Flora und Fauna an Ufern und in Auen nachvollziehbar bewerten lässt. Zur Pressemeldung:


>>Link...
https://www.lfu.bayern.de/wasser/starkregen_und_sturzfluten/hinweiskarte/index.htm

Sturzflut-Hinweiskarte für Bayern veröffentlicht

Anfang Februar 2024 wurde für Bayern eine landesweite Gefahrenkarte zum Hochwasserschutz bei Starkregen veröffentlicht. Kommunen und Bevölkerung können hier einsehen, wo bei extremem Regen Sturzfluten zu erwarten sind und wo sich Wasser aufstauen wird. Mit dieser Grundlage kann das lokale und regionale Risikomanagement für Starkregen verbessert werden. Weitere Informationen und Link zur Karte auf der Webseite des Bayerischen Landesamts für Umwelt:


>>Link...
Research
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/hyp.14991

Neuronale Netzwerke zur Vorhersage von Wassertemperaturen

In einer Studie in der Fachzeitschrift Hydrological Processes nehmen Konstantina Drainas und Co-Autor*innen aus AquaKlif die Vorhersage der Wassertemperatur in Bach-Oberläufen mithilfe Künstlicher Neuronaler Netzwerke unter die Lupe: Wie genau und verlässlich ist dies auf Basis frei verfügbarer Ausgangsdaten aus den Einzugsgebieten möglich?


>>more...

 

This site makes use of cookies More information