Willkommen beim 

Promotionsprogramm
Ökologie und Umweltforschung
PEER

 

Das strukturierte Promotionsprogramm „Ecology and Environmental Research“ PEER ist ein Teilbereich der Bayreuther Graduiertenschule für Mathematik und Naturwissenschaften (BayNAT), die im Herbst 2009 startete. Es repräsentiert die Ausbildung von Promovierenden in der Ökologie und Umweltforschung, einem ausgewiesenen Profilfeld der Universität Bayreuth. In diesem Bereich arbeiten über 200 Wissenschaftler*innen in 25 Arbeitsgruppen der Biologie und Geowissenschaften. Die Forschungsfelder reichen von Aufbau und Funktion von Ökosystemen, Biodiversität, Arten- und Naturschutz bis hin zur Klimaforschung sowie Fragen der Umweltbelastung und -sanierung. 

Vorteile von PEER - Warum nicht strukturiert promovieren?

Haken   Dreierlei Perspektiven im Mentorat                                                                                                                                                                                          Promotionen in PEER werden statt durch "Doktorvater/-mutter" durch ein dreiköpfiges Mentorat betreut. Wer zu Beginn klug auswählt, kann Unterstützung und Anregungen aus gleich drei Blickwinkeln erwarten und ist am Ende der Arbeit breiter vernetzt. 
  Haken   Mehr Sicherheit durch Strukturierung                                                                                                                                                                                                                                        Eine Promotion bietet viele Freiheiten und in der Forschung tauchen immer neue offene Fragen auf. In diesem Umfeld kann ein Plus an Struktur helfen, gezielt weiter und zum Ende zu kommen. Dazu dienen Forschungsplan, regelmäßige Zwischenberichte und Gespräche mit den Mentoren.
Haken   Anspruch auf weiterführende Inhalte                                                                                                                                                                                Wer promoviert, bereitet sich gleichzeitig auf eine mögliche Karriere in oder außerhalb der Forschung vor. Idealerweise heißt dies, sich in individuell gewählten Bereichen - fachlich, methodisch und persönlich - weiterzubilden. Das Recht darauf ist im Promotionsprogramm verankert.   

BayCEER - Kompetenzbündelung und Interdisziplinarität 

Träger des Promotionsprogramms ist das Bayreuther Zentrum für Ökologie und Umweltforschung (BayCEER), das die wissenschaftliche Kompetenz im Profilfeld bündelt. Die Nachwuchswissenschaftler*innen profitieren vom interdisziplinären Austausch, der am BayCEER in Workshops, Kolloquien und fachübergreifenden Arbeitsgruppen gepflegt wird. Für ihre Forschung können Sie die gute Service- und Infrastruktur gemeinsamer Forschungslabore, Werkstätten, Versuchsflächen und Datenbankanwendungen nutzen.

Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen